SEO Blog

Suchmaschinenoptimierung News

Blog

Suchmaschinenoptimierung Blog mit aktuellen SEO Informationen und Neuigkeiten zu speziellen SEO Themen.

dasweltauto.es

Ich kanns kaum glauben.

Ich hab ja hier schon erzählt, dass, wenn man aus Sevilla in Richtung Malaga rausfährt seit Jahren dort eine riesige Werbetafel steht: Das Weltauto und das VW Emblem. Sonst nichts. Jetzt haben die tatsächlich "Das Weltauto" als spanische Domain aufgelegt und wollen unter dieser Domain Gebrauchtwagen verkaufen. Das dürfte die erste Domain in Deutsch mit der TLD ES sein. Ein Domainnahme der für 99,999% der Spanier keinerlei Sinn ergibt.
Original Autor: cura
Weiterlesen
  405 Aufrufe
405 Aufrufe

Joomla JCH Optimize konfigurieren

JCH Optimizer für Joomla ist ein Tool um eine Webseite schneller zu machen, die Requests zu reduzieren, Bilder zu optimieren und kurzum: Eine Joomla Webseite schneller zu machen.

Es gibt aber einige Sachen zu beachten bei der Konfiguration des Plugins.

Wir fangen mal am Anfang mit der automatischen Optimierung an.

Dazu gehen wir in den Plugins und Öffnen JCH ( Bitte noch NICHT Aktivieren! )
Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: jch1.png Ansichten: 0 Größe: 89,7 KB ID: 122495

Hier wählen wir die Einstellungen das CSS und Javascript Dateien wenn möglich Kombiniert werden. Bei mir ist auch voreingestellt " Automatic Settings" auf Deluxe. Bitte hier sehr sehr vorsichtig sein, meistens funktioniert alles mit Average, Premium und Optimum sind eigentlich nur bei rein statischen Joomla Seiten empfehlenswert. Durch diese JCH Optimizer Einstellungen könnte die Joomla Webseite nicht mehr richtig funktionieren. Ihr seit gewarnt ;)

Try Catch empfehle ich hier auch, eine sehr wichtige Einstellung ist noch das "Order Plugin". Das sollte bei der Ersteinrichtung 1 mal gemacht werden. Sonst funktioniert JCH möglicherweise nicht, auch wenn der Joomla Cache zB eingesetzt wird.

Deswegen 1 mal "Oder Plugin" ausführen. Dann kommt er bei den Plugins an der richtigen Stelle.

Im nächsten Reiter kann man noch Sachen ausschliessen bei der Optimierung, das ist selbsterklärend und da will ich jetzt nicht drauf eingehen.

Nun kommen wir zum Reiter für PRO Version.
Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: jch2.png Ansichten: 0 Größe: 91,5 KB ID: 122496

Habt ihr SSL mit HTTP2 ( bitte beim Provider - Hoster erfragen, bei SEO NW ist das Standard! ), könnt ihr auch HTTP2 Push nutzen. Dadurch wird der Aufbau noch schneller ;)

Optimize CSS Delivery empfiehlt sich ( 200 ms ) und Lazy Load für Bilder ist ne Super Sache. Könnt hier wieder Sachen ausschlissen.

Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: jch3.png Ansichten: 0 Größe: 101,3 KB ID: 122497

Was richtig gutes ist im nächsten Reiter. Optimize Images. Keine Angst, es wird nur kleiner von der Grösse gemacht, ich habe hier mal den Images Ordner ausgewählt. ACHTUNG: Skalieren müsst ihr selber, das ist nur eine Verlustfreie Kompression OHNE die Qualität zu verschlechtern. Tipp so am Rannde: Da JCH Optimizer auch andere Bilder optimieren kann, lohnt sich auch ein Blick in die Template Dateien. Dort können Bilder vom Template verlustfrei ( nur "kleiner" danach ) optimiert werden.

Das wars für heute erstmal. Mit meinen Joomla Updates bin ich nun auch fertig.

Aja habt ihr ALLE Einstellungen optimiert, zum Schluss natürlich das Plugin aktivieren. Es empfiehlt sich auch zu testen. Wie ich eingangs schrieb, kann eine Webseite bei zu viel Optimierung nicht mehr wie gewünscht funktionieren. Versucht den Fehler zu finden und schraubt die Optimierungen runter. Testet was nicht funktioniert und nimmt es zB in den Ausnahmen auf.
Original Autor: Alex07
Weiterlesen
  404 Aufrufe
404 Aufrufe

Joomla-Version: 3.9.6

Es gibt wieder eine neue Joomla Version. Ich arbeite mich aktuell grade durch. Die neue Version ist 3.9.6

https://www.joomla.org/announcements...6-release.html
Original Autor: Alex07
Weiterlesen
  415 Aufrufe
415 Aufrufe

Was passiert bei einem Atomkrieg

Fand das eigentlich ganz gut erklärt.



Nukemap für Bertingen habe ich auch schon vorbereitet, siehe hier:
https://nuclearsecrecy.com/nukemap/?...i=20,5,1&zm=13

Dort mit der Nordkoreabombe. Wollte mal nicht gleich übertreiben, sind "nur" 10 Kilotonnen
Original Autor: Alex07
Weiterlesen
  392 Aufrufe
392 Aufrufe

Laufzeit Lets Encrypt Zertifikate

Wie lange sind eigentlich die Laufzeiten der selbst ausgestellten SSL-Zertifikate bei Dir, Alex?
Ich hab da was von 3 Monaten oder so im Hinterkopf?

Und was mache ich, wenn die Certs abgelaufen sind?
Erneuern die sich selbst oder muß ich die dann bei jeder einzelnen Domain im Backend erneut zusammenklicken?
Original Autor: catcat
Weiterlesen
  370 Aufrufe
370 Aufrufe

Deutschland und das falsch verteilte Vermögen _

Kühnert: Gut, dass darüber mal gesprochen wird.

Natürlich melden sich jetzt wieder viele Unberufene zu Wort und babbeln dummes Zeug, Gilt auch für diesen Schulz und für einige Betriebsratsbosse grosser Konzerne.

Es ist ja überall so, dass die Gestopften immer reicher werden, bei vielen kann schon gesagt werden unanständig reich und die Armen immer weniger haben, aber in Deutschland werden Reiche noch ein wenig reicher als anderswo.

Es ist schon erstaunlich, dass im angeblich reichen Deutschland das "Volk" sehr viel weniger besitzt, als in Ländern, die als weniger reich gelten.

Wer ist also so reich, dass Deutschland als reiches Land wahrgenommen wird?

Auf das dumme Geschwätz von vielen braucht niemand was zu geben, auf Zahlen + Fakten schon:

https://www.spiegel.de/wirtschaft/so...a-1265588.html
Original Autor: cura
Weiterlesen
  379 Aufrufe
379 Aufrufe

http -->https und www -->ohne www

Ich verpasse hier grade einigen Domains die Umstellung von http auf https.
Einige Domains haben noch ein www, einige nicht.
Bisher habe ich dür die Umleitung von ohne www auf www in der .htaccess einfach ein
Code:
RewriteEngine on RewriteCond %{HTTP_HOST} !^www.meine-domain.de$ #leite auf www um RewriteRule ^(.*)$ http://www.meine-domain.de/$1 [L,R=301]
eingetragen gehabt.
Das hat auch funktioniert.

Im Internet habe ich einige Codeschnipsel gefunden, wie ich von http auf https umleiten kann:
Code:
RewriteEngine on #wenn ohne https RewriteCond %{HTTPS} !=on #umleitung http zu https und permanent moved RewriteRule ^ https://%{HTTP_HOST}%{REQUEST_URI} [L,R=301]
Das funktioniert auch.

Aber beides zusammen funktioniert halt nicht. Egal, wie ich das umstelle und ändere... ES GEHT NICHT!!!

Hat jemand ne funktionierende Idee, wie ich das bewerkstelligen kann? #mimimi
Original Autor: catcat
Weiterlesen
  400 Aufrufe
400 Aufrufe

Influencer + Schleichwerbung _

Wir hatten das Thema mal hier. Wenn noch jemand weiss wo, kann der Fred ja dorthin verschoben werden.

Dieser etwas obskure Abmahnverein, der die Hummels verklagt hat, weil die persönliche "Anregungen" nicht mit "Werbung" kennzeichnet hat das Ding verloren.

Mit Recht sage ich.

Daraus "Der erste grosse Sieg der Influencer" zu machen, wie es die FAZ tut, ist natürlich mal wieder masslos übertrieben.

https://www.faz.net/aktuell/stil/mod...-16163011.html
Original Autor: cura
Weiterlesen
  425 Aufrufe
425 Aufrufe

Google Cache Aktualisierung

Frage, habt ihr einen aktuellen Cache, oder scheint es seit 2. April keinen frischen mehr zu geben?
Irgendwas brodelt bei Google. Bin ja mal gespannt wann es los geht...
Original Autor: Alex07
Weiterlesen
  398 Aufrufe
398 Aufrufe

Spanien > Wirtschaftswunder? Schön wär es _

Schön wäre es, wenn auch die Menschen was davon hätten und nicht nur die Geldsäcke.

Jetzt wird auch in Deutschland das angebliche Wirtschaftswunder in Spanien schöngeredet, wobei natürlich immer aus dem Blickwinkel der Grossverdiener, Banken etc beurteilt und deren Sichtweise übernommen wird.

Toll, die Wirtschaft wächst jährlich um drei Prozent, ist ja auch nicht so wirklich schwer, weil es vorher richtig den Bach runterging. 20% rückwärts sind 25% vorwärts. Grossteile dieses Wirtschaftswachstums verdankt Spanien dem Touristenboom, entstanden aus der Angst vor den arabischen Ländern, wo immer weniger Urlaub machen wollten.

Der Rest geht auf Kosten der Klientel der Sozialisten, wobei natürlich verschwiegen wird, dass in der letzten Zeit die Arbeitslosenzahlen wieder steigen, trotz angeblichem Boom. Und viele von denen die Arbeit haben, können von ihrem Salär ihre Familien nicht ernähren, ein Sozialamt, welches ausstockt gibt er nicht. Kindergeld ebenfalls nicht. Viele arbeiten für vier bis fünf Euro die Stunde, die Lebenshaltungskosten entsprechen denen in Deutschland, wobei die Mietkosten in den Städten ähnlich denen in Deutschland expoldieren. Black Rock und andere Geier feiern Feste. Die normalen Menschen haben Angst um ihre Existenz. Überall hört man "Queremos sobrevivir", wir wollen überleben, nicht: Wir wollen unseren Lebensstandard halten.

Unter Rajoy wurden arbeitsrechtliche Normen, die eh nie eingehalten wurden, noch mehr gelockert. Bezahlter Urlaub? Was ist das? Zum ersten gibt es immer mehr befristete Arbeitsverträge in denen bezahlter Urlaub nicht vorgesehen ist und zum anderen, gerade im Bereich der Agrikultur, in dem viele unbefristete Arbeitsverträge haben wird einfach kein Urlaub bezahlt. Niemand kontrolliert das. Unbefristeter Arbeitsvertrag heisst, von heute auf morgen arbeitslos zu sein. Da heisst es ohne Vorwarnung: "So, ab morgen ist Schluss".

Gut, dann gibt es für ne zeitlang das Arbeitslostengeld von 430 Euro im Monat, das jeder kriegt, egal ob er Single ist oder Frau und drei Kinder hat. Erhöht wurde diese "Arbeitslosengeld" seit 20 Jahren nicht mehr.

Die Wirtschaft wächst und viele Menschen ab der Mittelschicht abwärts haben nicht genug zu fressen.

Diese ganzen Dummschwätzer wie dieser Claus Hecking vom Spiegel, der untenstehenden Artikel verfasst hat, sollten, bevor sie von ihrem Schreibtisch in Deutschland aus, das nachplappern, was ihnen von "offiziellen" Quellen in den Mund gelegt wird, mal vor Ort nachfragen, nachfragen, was davon wahr ist und sie würden erkennen: Wenig.

Typen wie dieser Claus Hecking sollten sich besser mal mit dem Thema Anzahl der Bettler in Spanien, Anzahl der Menschen die auf der Strasse leben, weil sie sich mit ihrer Mindestrente keine Wohnung leisten können, befassen. Auf die trifft man nämlich überall.

Die Medien hier berichten über einen stetig steigenden Trend zur häuslicher Gewalt. Was wird da wohl einer der Hauptgründe sein?

Mann, mann, Herr lass Hirn regnen und bevorzuge bitte einige Figuren in Deutschland, die sich Journalisten nennen.

https://www.spiegel.de/wirtschaft/so...a-1264536.html
Original Autor: cura
Weiterlesen
  372 Aufrufe
372 Aufrufe

Google Update um den 27.4.2019

Mir gefällts, so darf es gerne bleiben.
Original Autor: chris21
Weiterlesen
  405 Aufrufe
405 Aufrufe

Mysql / MariaDB - Nicht - Cache-Nutzung protokollieren

Hallo zusammen,

mal wieder etwas Quantenphysik, wie Alex das so schön nennt. Gibt es eine Möglichkeit, bei Mysql bzw. MariaDB zu protokollieren, welche Queries keinen Cache nutzen können, weil sie Sachen enthalten, die es verhindern? Also Sache wie NOW() etc....

Ich suche meine Queries nun schon den ganzen Tag durch, bin bei ca. 160 von gefühlt 4000.

Geht das nicht einfacher?

Danke!
Original Autor: Synonym
Weiterlesen
  400 Aufrufe
400 Aufrufe

Tag und Nacht der offenen Tür

Die litauischen Gesetzgeber haben sich wieder mal selbst übertroffen.
Da anscheinend keiner der Abgeordneten in einem Mehrfamilienhaus zu wohnen scheint, wurde beschlossen, das das Abschließen der Haustüren in Mehrfamilienhäuser ab jetzt untersagt ist.
Das muss man sich mal einsickern lassen^^

Die offizielle Begründung war: Notdienste würden oft vor verschlossenen Türen stehen und verlören wertvolle Sekunden.
Allerdings kam die Initiative dieses Gesetzentwurfes aus der Abt. Innere Sicherheit des Innenministeriums. Sprich: Polizei und Geheimdienst.

Ein Schelm, wer Böses denkt.
Original Autor: catcat
Weiterlesen
  375 Aufrufe
375 Aufrufe

Desaster > Journalisten + rechtliche Themen _

Wenn Journalisten nicht verstehen oder nicht verstehen wollen und deshalb etwas relativ Unwichtiges so aufblasen, dass Leser den Eindruck gewinnen, dass ein Thema allgemein viele tangiert.

Worum geht es tatsächlich? Es geht um die Auslegung des § 34 des Verwertungsgesellschaftengesetzes und dort um die Formulierung: Die Verwertungsgesellschaft ist verpflichtet, aufgrund der von ihr wahrgenommenen Rechte jedermann auf Verlangen zu angemessenen Bedingungen Nutzungsrechte einzuräumen.

So, jetzt verlangt A von der Verwertungsgesellschaft B Nutzungsrechte. B sagt: Kannste haben, wenn Du Vorkehrungen triffst, die I-Framing verhindern.

Und darum wird sich beim BGH gestritten: Darf B das verlangen oder nicht?

Jetzt sagt der BGH: Es könnte sein, dass die Verwertungsgesellschaft das verlangen kann.

Voraussetzung:

...

Das setzt allerdings voraus, dass eine unter Umgehung derartiger Schutzmaßnahmen im Wege des Framing erfolgende Einbettung der auf der Internetseite der Klägerin für alle Internetnutzer frei zugänglichen Vorschaubilder in eine andere Internetseite das Recht der Urheber zur öffentlichen Wiedergabe ihrer Werke verletzt.

Ob in einem solchen Fall das Recht der öffentlichen Wiedergabe aus Art. 3 Abs. 1 der Richtlinie 2001/29/EG verletzt ist, der durch § 15 Abs. 2 UrhG ins deutsche Recht umgesetzt wird, ist zweifelhaft und bedarf daher der Entscheidung durch den Gerichtshof der Europäischen Union.

...


Es geht also darum, was der BGH vom EuGH wissen will: Wenn nun ein (unbefugter) Dritter die beim Nutzungsrecht Fordernden eingestellten Bilder bei sich in einen Rahmen stellt, geht das dann gegen die Rechte des Urhebers.

Meine bescheidene Meinung dazu: Klar, kann es gegen die umfassenden Rechte eines Urhebers gehen, die jedoch immer mehr eingeschränkt werden, ganz so, als würden für das Internet Sonderregeln gelten. Siehe G und die Bildervorschau.

Es erschliesst sich mir nicht so richtig warum, schliesslich gibts ja bereits Urteile zum Framing, aber das will der BGH vorab geklärt haben, bevor er mit dem weitermacht, worum es eigentlich geht.

Die FAZ hat den schon von der Pressestelle des BGH schlicht völlig falsch formulierten Leitsatz einfach übernommen. Das kann man machen, aber das sollte man als Journalist mit Verantwortung nicht machen, so man denn den Fehler erkennt.

https://www.faz.net/aktuell/feuillet...-16156860.html

.....

Die Veröffentlichung der Pressestelle des BGH:

Nr. 054/2019 vom 25.04.2019 Vorlage an den Gerichtshof der Europäischen Union zur Urheberrechtsverletzung durch Framing.

Beschluss vom 25. April 2019 – I ZR 113/18 Der unter anderem für das Urheberrecht zuständige I. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat darüber zu entscheiden, ob eine Verwertungsgesellschaft den Abschluss eines Vertrages über die Nutzung von Digitalisaten urheberrechtlich geschützter Werke im Internet davon abhängig machen darf, dass der Nutzer wirksame technische Maßnahmen gegen sogenanntes "Framing" ergreift, also gegen das Einbetten der auf dem Server dieses Nutzers gespeicherten und auf seiner Internetseite eingestellten Inhalte auf der Internetseite eines Dritten.

Sachverhalt: Die Klägerin, die Stiftung Preußischer Kulturbesitz, ist Trägerin der Deutschen Digitalen Bibliothek. Diese bietet eine Online-Plattform für Kultur und Wissen an, die deutsche Kultur- und Wissenschaftseinrichtungen miteinander vernetzt. Auf der Internetseite der Bibliothek sind über elektronische Verweise ("Links") digitalisierte Inhalte abrufbar, die in den Webportalen dieser Einrichtungen gespeichert sind. Die Bibliothek speichert Vorschaubilder dieser digitalisierten Inhalte. Einige dieser Inhalte, wie etwa Werke der bildenden Kunst, sind urheberrechtlich geschützt.

Die Beklagte, die Verwertungsgesellschaft Bild-Kunst, nimmt die urheberrechtlichen Befugnisse der ihr angeschlossenen Urheber an Werken der bildenden Kunst wahr. Die Klägerin verlangt von der Beklagten den Abschluss eines Vertrags, der ihr das Recht zur Nutzung dieser Werke in Form von Vorschaubildern einräumt. Die Beklagte macht den Abschluss eines solchen Nutzungsvertrags von der Aufnahme folgender Bestimmung in den Vertrag abhängig: "Die Lizenznehmerin verpflichtet sich, bei der Nutzung der vertragsgegenständlichen Werke und Schutzgegenstände wirksame technische Maßnahmen zum Schutz dieser Werke oder Schutzgegenstände gegen Framing anzuwenden."

Die Klägerin lehnt eine solche Vertragsbestimmung ab und hat mit ihrer Klage die Feststellung beantragt, dass die Beklagte zum Abschluss eines Nutzungsvertrages ohne diese Regelung verpflichtet ist. Bisheriger Prozessverlauf: Das Landgericht hat die Klage als unzulässig abgewiesen. Auf die Berufung der Klägerin hat das Berufungsgericht die Verpflichtung der Beklagten zum Abschluss eines Nutzungsvertrags ohne diese Klausel festgestellt.

Mit der vom Berufungsgericht zugelassenen Revision verfolgt die Beklagte ihren Klageabweisungsantrag weiter.

Entscheidung des Bundesgerichtshofs: Der Bundesgerichtshof hat das Verfahren ausgesetzt und dem Gerichtshof der Europäischen Union die Frage zur Auslegung der Richtlinie 2001/29/EG zur Harmonisierung bestimmter Aspekte des Urheberrechts und der verwandten Schutzrechte in der Informationsgesellschaft vorgelegt, ob die Einbettung eines mit Einwilligung des Rechtsinhabers auf einer frei zugänglichen Internetseite verfügbaren Werks in die Internetseite eines Dritten im Wege des Framing eine öffentliche Wiedergabe des Werks im Sinne des Art. 3 Abs. 1 der Richtlinie 2001/29/EG darstellt, wenn sie unter Umgehung von Schutzmaßnahmen gegen Framing erfolgt, die der Rechtsinhaber getroffen oder veranlasst hat. Die Beklagte ist als Verwertungsgesellschaft nach § 34 Abs. 1 Satz 1 des Verwertungsgesellschaftengesetzes zwar verpflichtet, aufgrund der von ihr wahrgenommenen Rechte jedermann auf Verlangen zu angemessenen Bedingungen Nutzungsrechte einzuräumen.

Die Beklagte ist allerdings auch verpflichtet, dabei die Rechte der ihr angeschlossenen Urheber wahrzunehmen und durchzusetzen.

Nach Ansicht des Bundesgerichtshofs könnte die Beklagte daher möglicherweise verlangen, dass der mit der Klägerin zu schließende Nutzungsvertrag die Klägerin zur Anwendung von technischen Schutzmaßnahmen gegen Framing verpflichtet.

Das setzt allerdings voraus, dass eine unter Umgehung derartiger Schutzmaßnahmen im Wege des Framing erfolgende Einbettung der auf der Internetseite der Klägerin für alle Internetnutzer frei zugänglichen Vorschaubilder in eine andere Internetseite das Recht der Urheber zur öffentlichen Wiedergabe ihrer Werke verletzt. Ob in einem solchen Fall das Recht der öffentlichen Wiedergabe aus Art. 3 Abs. 1 der Richtlinie 2001/29/EG verletzt ist, der durch § 15 Abs. 2 UrhG ins deutsche Recht umgesetzt wird, ist zweifelhaft und bedarf daher der Entscheidung durch den Gerichtshof der Europäischen Union.

Beschluss vom 25. April 2019 - I ZR 113/18 - Deutsche Digitale Bibliothek Vorinstanzen: LG Berlin - Urteil vom 25. Juli 2017 - 15 O 251/16 Kammergericht - Urteil vom 18. Juni 2018 - 24 U 146/17 - GRUR 2018, 1055

Die maßgeblichen Vorschriften lauten:

Art. 3 Abs. 1 der Richtlinie 2001/29/EG Die Mitgliedstaaten sehen vor, dass den Urhebern das ausschließliche Recht zusteht, die drahtgebundene oder drahtlose öffentliche Wiedergabe ihrer Werke einschließlich der öffentlichen Zugänglichmachung der Werke in der Weise, dass sie Mitgliedern der Öffentlichkeit von Orten und zu Zeiten ihrer Wahl zugänglich sind, zu erlauben oder zu verbieten.

§ 15 Abs. 2 Satz 1 UrhG Der Urheber hat ferner das ausschließliche Recht, sein Werk in unkörperlicher Form öffentlich wiederzugeben (Recht der öffentlichen Wiedergabe). § 34 Abs. 1 VGG Die Verwertungsgesellschaft ist verpflichtet, aufgrund der von ihr wahrgenommenen Rechte jedermann auf Verlangen zu angemessenen Bedingungen Nutzungsrechte einzuräumen. Die Bedingungen müssen insbesondere objektiv und nichtdiskriminierend sein und eine angemessene Vergütung vorsehen.

Karlsruhe, den 25. April 2019
Original Autor: cura
Weiterlesen
  385 Aufrufe
385 Aufrufe

Bing Sitemap "entdeckt"

Sag mal Alex, Du bist ja der einzige hier mit Bing. Wie "entdeckt" Bing denn eine Sitemap? Ich habe hier das unten aus dem Bild. Den Feed gibt es wirklich, der ist aber nicht verlinkt und auch gefühlt schon 8 Jahre nicht mehr aktualisiert worden.....

Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: bing-sitemap-entdeckt.jpg
Ansichten: 0
Größe: 56,6 KB
ID: 122261
Original Autor: Synonym
Weiterlesen
  453 Aufrufe
453 Aufrufe

Die Sozialisten und die Knochen Francos _

Als wenn Spanien keine aktuellen, dringlicheren Probleme hätte, die einer Lösung bedürfen. Aber; Ablenkung war schon immer (leider) eine speziell gepflegte Abteilung bei den Sozis, überall. Franco als Wahlkampfthema.

Sie wollen die Kultstätte in diesem Tal der Gefallenen "entzaubern". Aber irgendwohin müssen die Reste (sie können sie ja schlecht im Müll oder Meer entsorgen) vom ehemaligen Diktator ja, also wird dort eine neue Kultstätte entstehen.

Da ist die Rede (von Seiten der Sozis) davon das gesamte Anwesen zu entsorgen, klar, Spanien schwimmt ja im Geld.

Meine Meinung: Um die Diskussion zu beenden, woran von Seiten der Sozis offensichtlich wenig Interesse besteht: Das weithin sichtbare Kreuz könnten sie ja wegsprengen und entsorgen, um den Rest ein Zaun mit Beschilderung "Zutritt verboten". Aber, das wäre ja, weil pragmatisch, eine zu einfache Lösung, wenn es denn überhaupt einer Lösung bedarf, denn die Francoära ist nun einmal Teil der spanischen Geschichte. In den Köpfen muss sich was ändern, nicht in der Landschaft.

https://www.spiegel.de/politik/ausla...a-1264165.html

Original Autor: cura
Weiterlesen
  394 Aufrufe
394 Aufrufe

Spotify. Diesmal. Wunderts noch jemand?

https://www.sueddeutsche.de/kultur/s...aten-1.4412193
Original Autor: cura
Weiterlesen
  370 Aufrufe
370 Aufrufe

Frohe Ostern

Frohe Ostern euch allen.
Bin mal gleich den Kindern die Eier wegschnappen ;)
Original Autor: Alex07
Weiterlesen
  405 Aufrufe
405 Aufrufe

Browser-Cache - Expires - HTTP2 - Firefox

Sagt mal, weiß da einer was? Gibt es beim Firefox in Verbindung mit Browser-Cache und HTTP/2.0 irgendwas zu beachten? Ich sehe das nun schon den ganzen Tag und werde nicht schlau draus. Obwohl ein Expires von 4 Stunden oder gar einem Jahr gesetzt ist fordert der Firefox die Daten zu 99% neu an und nimmt sie nicht aus dem Cache. Chrome hingegen macht es anstandslos, kann also nicht wirklich an der Webseite liegen.

Komisch wird es aber dann im FF, wenn man auf eine Seite mit HTTP/1.1 geht, denn auch dort funktioniert es fehlerfrei.

So, bevor nun einer denkt es liegt an meinem Server. Das "Problem" habe ich bei meinen Seiten, bei den Seiten von Alex und auch bei anderen, wie z.B. CDN von Google. Bei fast allen Zugriffen werden die Daten neu angefordert.
Original Autor: Synonym
Weiterlesen
  341 Aufrufe
341 Aufrufe

VG Media stellt Rechnung an Google

1,24 Milliarden Euro hätten sie gerne von Google für die Lizenznutzungen von August 2013 bis Dezember 2018 basierend auf dem Leistungsschutzrecht.

https://www.faz.net/aktuell/feuillet...16146341.html?

Gez wirds lustig ...
Original Autor: Margin
Weiterlesen
  397 Aufrufe
397 Aufrufe

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://seo-blog.net/