Blog

Suchmaschinenoptimierung Blog mit aktuellen SEO Informationen und Neuigkeiten zu speziellen SEO Themen.

Cookie Consent mit Opt-In -> Auswirkungen

So, dann schreibe ich auch mal wieder was, vielleicht interessiert es ja einen. Diesmal das Thema Cookie Consent mit Opt-In und das speziell für Adsense.

Nachdem nun die Nachricht durch den Ticker ging, dass die bayerische Datenschutzbehörde die erste sein wird, die in Kürze Bußgeldbescheide wegen TRackern ohne Opt-In verschickt teste ich nun seit einem Tag auf drei Domänen. Der Test ist also nicht wirklich aussagekräftig, da zu kurz, aber dennoch eigentlich so wie erwartet. Wobei schon Sachen dabei sind, die ich so nicht erwartet hätte.

Als Cookieconsent-Script verwende ich im Grunde das gleiche wie hier, also das schwarze mit dem gelben Button rechts. Allerdings ist meines nun anders aufgebaut und die Webseite geändert. Hier kann man ja einfach nur "zustimmen", Cookies etc. laufen aber schon von Beginn an. Meines arbeitet da anders. Hier kann man auch kein "Nein" klicken, sondern nur ein "Ja" oder eben ablehnen im Sinne von die Meldung schließen. Default ist die Vorgabe "keine Cookies", keine "Fremdscripte". Erst mit dem "Ja" werden die aktiviert.

Auch ist es noch nicht 100% so, wie es sein müsste. Ich gebe aktuell keine Wahl, was er auswählen und aktivieren kann. Es gibt nur "alles oder nichts": Mit der eigentlich geforderten Auswahl dürfte es noch schlechter aussehen, zumal die einzelnen Bereiche (Marketing, Tracking etc.) ja nicht vorausgewählt sein dürfen. Die Hemmschwelle ist also wesentlich größer, denn der User müsste erst Optionen aktivieren, bevor er bestätigt.

So, meine Erfahrungen bis jetzt:

Wie erwartet bricht der Umsatz um ca. 80% bei Adsense ein. Von allen Nutzern, die den Consent bekommen haben, haben 76% darauf reagiert und 24% nicht. Die 24% sind dabei Leute, die schlicht den Hinweis offen lassen und keine der Möglichkeiten auswählen. Aber auch ein paar, die einen Consent-Blocker aktiv haben, die den Hinweis also gar nicht sehen.

Die 76%, bei denen wird es erst interessant, die teilen sich wie folgt auf:

58% entscheiden sich für "ablehnen". Die bekommen also weder Werbung noch werden externe Scripte geladen.
18% stimmen der Nutzung zu.

Das bedeutet also aktuell bei dem Test einen Einbruch von 82% bei Adsense-Werbung, denn nur 18% haben aktiv zugestimmt.

Erstaunt bin ich aber ehrlich dennoch über die 18%, die zugestimmt haben. Hätte noch weniger erwartet.

So wie es scheint, stimmen am meisten Mobil-Nutzer zu. Und der zeitliche Abstand zwischen "Meldung einblenden" und "Klick" liegt bei weniger als 3 Sekunden. Da kann man also noch nicht mal den Hinweistext lesen.

Warum Mobil-Nutzer? Meine Meinung: Der Hinweis füllt auf dem Smartphone ca. 50% des Display, also muss der schnell weg. Auf dem Desktop sind es nur wenige Zentimeter am unteren Rand, kann man da lassen, stört nicht weiter. Auch merke ich, dass es weit verbreitetes Design sehr wichtig ist. Also dieses "schwarz mit gelben Button" oder auch das graue Design vom anderen Anbieter. Warum ich das meine? Weiß ich durch Tests auch weiß, dass das mehr oder weniger eine Reflexreaktion ist und der gelbe Button gedrückt wird. Es ist egal, aber der "ja" oder "nein" ist, Hauptsache gelb, es wird geklickt. Selbst wenn auf dem was in chinesisch steht wird der geklickt. Scheint also wirklich so zu sein. Hauptsache schnell weg mit dem Hinweis und "gelber Button" ist bei jeder zweiten Seite so, also gewohnt.

So, ich für meinen Fall werde da weiter "spielen", denn letztendlich wird es ja kommen oder ist es eigentlich ja schon. Für Desktop ist es wohl besser, den Hinweis weniger breit zu machen, dafür höher, so dass er mehr stört. Ja, stört! Die Nutzer wollen es ja so..... Alles umsonst und kostenlos, dann aber zu faul zu lesen und einfach auf einen Button klicken. Wahrscheinlich sind die "Ablehner" auch genau die, die bei jedem Einkauf mit Karten für Trauepunkte bezahlen.

Uns es muss eben stören, daran werde ich auch weiter arbeiten. Ausschließen darf man Nutzer ja nicht, die "nein" sagen, aber mir schreibt ja keiner vor, dass ich die nicht ärgern darf. Also kommt der Hinweis halt alle 2 Minuten oder so und wird immer aufdringlicher und größer. Hier gibt es nun sicher auch welche im Forum die sagen würden "auf so einer Seite bin ich ein mal und nie wieder", so wie andere Nutzer dann wohl auch. Meine Antwort dazu: Gerne, bleib weg.

An den Cookies für die Zustimmung muss man wohl aber auch noch arbeiten, also nicht an der Optionen-Auswahl, die fehlt ja eh, sondern an der Umsetzung. Die Cookies laufen normalerweise ja 365 Tage, dann muss neu bestätigt werden. Das ist schon wieder ein mögliches Hindernis. Also eventuell automatisch verlängern, ohne dass der Nutzer das merkt. Ein Problem dabei (und daher das automatisch verlängern) ist der Browser Safari. Das ganze aber nur als Gedankengang, so wirr er auch ist. Safari lässt keine Langzeitcookies mehr zu, wenn ich richtig informiert bin. Das Limit liegt hier seit Anfang des Jahres bei maximal 7 Tagen. Wen man also 7 Tage lang nicht mehr auf der Webseite war, dann wird das Cookie gelöscht, auch wenn es eigentlich 365 Tage gültig ist. Wenn aber ein Nutzer 7 Tage nicht da war, dann kann man es auch nicht verlängern, daher "wirrer Gedankengang". Vielleicht umsteigen auf LocalStorage oder IndexedDB, die scheinen noch nicht limitiert zu sein.

So, was ich eigentlich sagen wollte. Die Umsetzung per OptIn bringt großflächige Umsatzeinbrüche mit sich. Desto höher, je weniger Mobil-Nutzer man hat. Und man sollte nicht anfangen, ein eigenes Layout oder so zu erstellen, das besser zu Webseite passt. Gerade die Standard-Themes werden reflexartig geklickt oder eben gar nicht.


P.S. Ich schreibe extra hier im Forum, auch wenn es nicht ganz passt, denn ich möchte es öffentlich haben.
Original Autor: Synonym
Weiterlesen
  596 Aufrufe
596 Aufrufe

Es grünt so grün....


... mein Gott, jetzt habensese.

Die grösste Innovation seit es G gibt. ^^

https://www.faz.net/aktuell/wirtscha...-16450849.html

Original Autor: cura
Weiterlesen
  544 Aufrufe
544 Aufrufe

Frohes 2020 _

Wie kann der denn aktuell hier drin sein, wenn er gesperrt ist?
Original Autor: cura
Weiterlesen
  577 Aufrufe
577 Aufrufe

Der ahnungslose Herr Zuckerberg _

Sieht so aus, als wüsste der mitterweile nicht mehr was in seinem Laden vor sich geht, dass er schon lange nicht mehr begreift, was in seinem Laden vor sich geht. Sieht so aus, als hätten da mittlerweile andere das Sagen.

Der kommt immer öfter wie ein dummer Student rüber, der unvorbereitet in ne Klausur geht.

https://www.spiegel.de/video/faceboo...-99030440.html
Original Autor: cura
Weiterlesen
  367 Aufrufe
367 Aufrufe

Achtung, jetzt kommt Werbung...

Wenn ich meine Autowerkstatt, weil ich mit der furchtbar zufrieden bin, hier ganz uneigennützig empfehle, muss ich dann zukünftig vorneanstellen: "Achtung, jetzt kommt Werbung"?

So könnte man die Ansicht des OLG Frankfurt interpretieren. Eine wiederum schwache Entscheidung, die nur zeigt, dass viele Gerichte mit Sachen aus dem Internet immer noch hoffnungslos überfordert sind. Ein anderes Gericht, ich glaube es war München, hat das vor kurzem genau gegenteilig gesehen.

Weiss das nicht jeder, auch ohne zusätzlichen Hinweis, dass, wenn jemand etwas empfiehlt, er damit auch Werbung für eine Sache oder Dienstleistung macht?

Der Anwalt der Influencerin argumentiert absolut richtig:

>> Der Anwalt von „Sonnyloops“ hält die Anforderungen des Gerichts für zu weitgehend. Faktisch würden sie dazu führen, dass über nahezu jedem Post bekannter Influencer das Wort „Werbung“ stehen müsse, teilte er mit. Die Nutzer erführen dann gerade nicht, ob es eine Gegenleistung für die Nennung gegeben habe oder nicht.

Nach Ansicht des OLG Frankfurt müsste ein Influencer dann bezahlte Werbung mit "Das ist Werbung für die ich eine Gegenleistung erhalten habe" kennzeichnen.

Sowas sieht aber das Gesetz und die bisherige Rechtsprechung nicht vor.

Jetzt soll es wieder mal der BGH richten. Ich würde heute schon eine Wette eingehen, dass der BGH es so sehen wird, wie der Anwalt im Verfahren. Ich sehe es wie dieser.

https://www.faz.net/aktuell/rhein-ma...-16449711.html






Original Autor: cura
Weiterlesen
  296 Aufrufe
296 Aufrufe

Maus und Tastatur ausgefallen

Hat einer eine Idee, was das sein kann? Maus ist von Logitech, Tastatur von Microsoft, also zwei Dongles. Die Tastatur "stotterte", wie Batterie leer. Getauscht. Danach ging nichts mehr, auch nicht nach Neustart. Tippe jetzt vom Handy.
Original Autor: Synonym
Weiterlesen
  287 Aufrufe
287 Aufrufe

PHP und SQL - Keine Ahnung, aber davon jede Menge

Ich bastle grade anner Datenbank und einer dazugehörigen Seite rum.

Jede Farbnummer wird noch unterteilt in 20 Farbtiefen.
SH 100-20 ist schwarz.
SH 100-19 ist nicht ganz so schwarz.
SH 100-1 ist hellgrau.

Ich habe ein Formular, in dem ich Werte eingebe: ID (Primary), Farbnummer, Farbtiefe, Hex-Wert der Farbe (Nach html-Schema: #AABBCC) und noch anderes mehr.
Dann wird das in der DB gespeichert (Funktioniert)

Dann habe ich eine Ausgabe:
Da sollen mir die Daten zu der ID angezeigt werden. (Funktioniert)

Jetzt habe ich eine Anzeige, in der ich alle Farbnummern und wichtigen Daten, sowie die dazugehörigen Farbtiefen anzeigen lassen will.

Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: farbanzeige.PNG Ansichten: 0 Größe: 32,3 KB ID: 123924

Und nu habe ich das Problem, das ich keinen Schimmer habe, wie ich das machen soll, daß ich beim absenden des Formulares den Hex-Wert in die entsprechenden Farbtiefen-Felder derselben Farbnummer übergeben kann.

Die DB sieht derzeit so aus:

Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: farbanzeige2.PNG Ansichten: 0 Größe: 151,3 KB ID: 123925

Die übergabe der Formularwert in die DB sieht grade so aus:
PHP-Code:
  // prepare() (prepare = aufbereiten) bereitet die Anweisung für die Ausführung vor.
  
$update $db->prepare("UPDATE `farben`
                          SET
                            `Hex_Wert` = :Hex_Wert,
                            `Lab_Wert` = :Lab_Wert,
                            `Farbname` = :Farbname,
                            `Farbzusammensetzung` = :Farbzusammensetzung,
                            `Notizen` = :Notizen,
                            `Bilder`= :Bilder
                         WHERE `ID` = :id"
);

  
// Die Platzhalter werden über ein assoziatives Array mit dem Inhalt der POST-Variablen übergeben.
  // $update->execute() führt die Anweisung dann aus.
  
if ($update->execute( [':id' => $_POST["ID"],
                         
':Hex_Wert' => $_POST["Hex_Wert"],
                         
':Lab_Wert' => $_POST["Lab_Wert"],
                         
':Farbname' => $_POST["Farbname"],
                         
':Farbzusammensetzung' => $_POST["Farbzusammensetzung"],
                         
':Notizen' => $_POST["Notizen"],
                         
':Bilder' => $new_path ])) {
   echo 
'

▷ Der Datensatz wurde überschrieben.

'
;
   if (!empty(
$filename) ) {//wenn kein bild gewählt ist, vergiss das einfach
   
echo 'Bild erfolgreich hochgeladen: '.$new_path.'';
   }
  }
  
/*else {
   // SQL-Fehlermeldung anzeigen.
   print_r($update->errorInfo());
  }*/
 

Aber... wenn ich eine Farbe update. DIe hat meinetwegen die Farbnummer SH100 und die Farbtiefe 10.
Dann müssen alle Farbtiefe_10-Felder, wenn sie die Farbnummer SH 100 haben, in der DB mit dem gesendeten Hex_Wert auch upgedatet werden.

Ich bräuche also eine magische funktion, die mir macht:
Stecke mir die Farbtiefe der grade abgesendeten ID in eine variable und stecke den Wert dieser Variablen dann in genau das Feldtiefe_xx-Feld, das zu dieser Farbnummer passt.

Und wie das dann mit prepare und execute funktionieren soll, hab ich natürlich auch keinen Schimmer.
Original Autor: catcat
Weiterlesen
  299 Aufrufe
299 Aufrufe

guten rutsch 2020

Die besonderen Tage für Menschen begrüßen den guten rutsch 2020 , indem sie Neujahrswünsche 2020 grüße mit Bildern und Zitaten teilen.
Original Autor: frohes2020
Weiterlesen
  327 Aufrufe
327 Aufrufe

Die spanischen Arschlöcher und ihr Hang zum masslosen Übertreiben _

Wie schonmal gesagt: Entweder sie tun nichts oder sie neigen dazu unverhältnismässig zu übertreiben.

Einige hier Lebende "Ausländer" haben mir heute morgen erzählt, dasse z. B. bei der Sabadell nicht mehr an ihre Gelder kommen, weil ihr Konten von der Bank eingefroren wurden.

Viele lassen sich ihre Pensionen auf die spanischen Konten überweisen, andere haben nur soviel Geld auf dem Konto um z. B. KFZ-Steuer- und Versicherung zahlen zu können.

Jetzt sollen sie nachweisen, dass die Gelder in ihrem Heimatland ordentlich versteuert wurden und kein Schwarzgeld sind.

Wie das gehen soll sagen sie allerdings nicht, wissen sie auch nicht, keine spanische Bank kann eine deutsche oder z. B. eine englische Steuerklärung in Deutsch oder Englisch interpretieren. Und in z. B. in Deutschland das Finanzamt zu bewegen für den spanischen Unsinn einen Persilschein (in Spanisch) auszustellen dürfte zum Scheitern verurteilt sein.

Sie berufen sich auf europäische Vorgaben, die sie mit Garantie wieder mal nach eigenem Gutdünken mit viel Dummheit interpretiert haben.

Mit denen diskutieren? Sinnlos. Auch wenn sie von nichts auch nur eine Ahnung haben, sie verteidigen ihr Nichtwissen mit Händen und Füssen, mit den haarsträubensten Argumenten, Vorwärtsangriffe, völlig am Thema vobei, Ablenken auf Nebenkriegsschauplätze. Oder sie sagen: "Gott, is halt so, kommt von oben".

Das Gross der Spanier sind einfach nur dilettantische prepotente (arrogante) Arschlöcher. Statt sich darüber zu freuen, dass von aussen Geld ins Land kommt, machen sie den Menschen das Leben unnötig schwer. Die Bedeutung, was es bewirkt, wenn von aussen Geld in einen Geldkreislauf kommt, begreift die Mehrheit der Spanier eh nicht.

So, wie sie als Conquistadoren (Eroberer) in Südamerika wegen der Gier nach Gold rücksichtslos alles platt gemacht und rücksichtslos Kulturen zerstört haben sindse auch heute noch.

Die Einwohner Spaniens kotzen mich immer mehr an, werden mir immer unsympathischer.
Original Autor: cura
Weiterlesen
  314 Aufrufe
314 Aufrufe

Meine Nerven, die Coinidioten _

Hallo!
In dieser moment Sie take Teil in die profitabel Bitcoin Freiheit System – wir sind auf der Suche nach jene Leute, die sind bereit Geld machen gleichermaßen.
Es ist wichtig für Sie zu mitmachen Sie wäre nicht verlieren nichts, wenn Sie kann erhalten an awesome Gewinne, frei praktische Erfahrung und Fähigkeiten.
Mit all dieser, du kannst erfülle deine Bestrebungen einfach! Keep in mind - Ihre income Ebene auf einer binären option hängt nur on yourself.
Wir sind bereit zu zahlen - heute wir haben bezahlt $ 48,000 an unsere Benutzer!
Don ' T burn Ihre Zeit - klicken Sie auf ANMELDEN und dann starten making income!

Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind. > Charles de Gaulle

Original Autor: cura
Weiterlesen
  262 Aufrufe
262 Aufrufe

Webmastertools -> durch robots.txt gesperrt bzw. Soft 404

Ich glaube, ich hatte es schon mal vor über einem Jahr oder so, wenn, dann sorry, dann nochmal, denn es wird immer mehr......

In der neuen Google Search Console bekomme ich für diverse Domänen im Bereich Abdeckung immer wieder Fehler angezeigt, also Fehler im Sinne von "ausgeschlossen".

Sehe ich die mir an, z.B. aktuell bei der Domain, dann sind das 37. Wobei weitere 38 "gültig" sind. Also fast 50% sind "ausgeschlossen". Als Grund für das "ausgeschlossen" steht in der Liste erst mal "Soft 404".

Eigentlich dachte ich immer zu wissen, was ein Soft 404 ist, aber wohl doch nicht. Das sind alles Bilder von Geranien. Einmalig und erreichbar. Aber Google meldet Soft 404. Der Witz an der Sache. Direkt bei der Meldung der einzelnen ULRs steht "Zuletzt gecrawled" und das ist immer ein Datum aus Mitte 2018.

Also rufe ich die URL auf und sage "URL prüfen". Dann kommt das hier:

Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: google-soft-404.jpg
Ansichten: 0
Größe: 72,3 KB
ID: 123874

Also wieder ein Soft 404 und die Info, dass die Daten von Mitte 2018 sind. Dann gehe ich oben rechts auf "Indexierung beantragen". Mache ich das, dann kommt das hier:

Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: google-indexierung-beantragen.jpg
Ansichten: 0
Größe: 32,7 KB
ID: 123875


Ok, ein Indexierungsproblem..... Also klicke ich da auf "Live-Test anzeigen". Der gibt mir dann das als Ergebnis:

Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: google-live-test.jpg
Ansichten: 0
Größe: 76,0 KB
ID: 123876

Also wieder was neues. Einen robots.txt-Tester gibt es in der neuen GSC nicht, nur in der alten. Die sagt mir zu der URL:

Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: google-robots-txt-test.jpg
Ansichten: 0
Größe: 58,1 KB
ID: 123877

Man beachte rechts unten das "Zugelassen".

So, und nun frage ich mich echt, was dieses doofe verfluchte Google von mir will.

Hat einer eine Idee? Das geht schon über ein Jahr so und betrifft effektiv mehr als 500 Ziele.




















Original Autor: Synonym
Weiterlesen
  259 Aufrufe
259 Aufrufe

Ein Prozess ohne Berufungsmöglichkeit _

_ ganz so, als gäbe es garantiert unfehlbare und faire Gerichte ruft natürlich Proteste hervor.

Und die werden auch so schnell nicht aufhören, könnten sich noch hochschaukeln.

Und da zeigt sich die Angst aller Häuptlinge vor den gemeinen Indianern.

In Katalunia sollen es etwa 500 Gewalttätige sein und wie die hier gezeigten Bilder zeigen scheinen die Ordnungskräfte ziemlich überfordert. Sie können halt nicht überall gleichzeitig sein.

Es sollen 500 sein, was, wenn es vielleicht mal 5000 oder 50 000 sind?

https://www.faz.net/aktuell/politik/...-16441253.html
Original Autor: cura
Weiterlesen
  237 Aufrufe
237 Aufrufe

Das ist so typisch deutsch ^^

Der BGH muss darüber entscheiden, wer Sonntags Brötschen und Brezeln verkaufen darf.

Und die Wettbewerbszentrale hat wichtigtuerisch nichts anderes zu tun, als damit bis zum BGH zu gehen.

Hier haben Aldi und Lidl damit angefangen im Sommer bis 23 Uhr zu öffnen und die anderen ziehen nach. Im Sommer öffnen die beiden auch Sonntags ganztägig. Wer aufmachen will kann aufmachen wann er will. Die einzige Einschränkung: Alkoholverkauf nur bis 22 Uhr.

https://www.sueddeutsche.de/wirtscha...iten-1.4644453

.
Original Autor: cura
Weiterlesen
  332 Aufrufe
332 Aufrufe

Mann, was issen jetzt los?

Das Forum riesengross, im FF

Alle anderen von mir aufgerufenen Sites stellen sich normal da.

Um diesen Beitrag zu schreiben musste ich über den IE ins Forum gehen.

Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Desktop.JPG
Ansichten: 5
Größe: 264,2 KB
ID: 123812
Original Autor: cura
Weiterlesen
  258 Aufrufe
258 Aufrufe

Er sollte vielen Türken in Deutschland ein Vorbild sein..

die wieder dahin gehen sollten, wo sie hergekommen sind.

https://www.spiegel.de/sport/fussbal...a-1291679.html

Original Autor: cura
Weiterlesen
  314 Aufrufe
314 Aufrufe

spiegel.de > Verkommt immer mehr zu einer übelsten Werbeschleuder _

Man schaue sich mal an, was die heute wieder auf der Index als Werbung haben. Aufdringlicher gehts ja wohl kaum micht mehr.
Original Autor: cura
Weiterlesen
  255 Aufrufe
255 Aufrufe

Passt irgendwie zu einem anderen Thema hier _

Find ich gut, dass versucht wird dagegen vorzugehen. Mann kann "DIE" nicht machen lassen was sie wollen, weil sie keinerlei Skrupel mehr haben:

https://www.sueddeutsche.de/leben/fo...icht-1.4635286
Original Autor: cura
Weiterlesen
  246 Aufrufe
246 Aufrufe

VBulletin 5.5.4 PL2

PL 2 von VB5 ist schon etwas länger draußen. Hatte das auch direkt hier gemacht obwohl das nicht notwendig ist, da Bilder und Dateien in der Datenbank und nicht auf dem Webspace gespeichert werden.

Mal so als Info: VBulletin5 haben viele den Rücken gekehrt, bzw viele Foren sind immer noch Offline wegen der Sache wo ich unser Forum abgestellt habe.Das war richtig, sowas kündige ich auch nicht vorher an.

Das war übrigens Patch Level ( PL ) 1
Original Autor: Alex07
Weiterlesen
  281 Aufrufe
281 Aufrufe

Türkei und Syrien Krise

Es gibt so Sachen die mich Traurig und Wütend zugleich machen. Den Einmarsch der Türken in einem fremden Land zb gehört bei mir dazu. Ein Trump der sehr sehr weise Entscheidungen trifft zb, oder halt einfach eine Welt der es egal ist!

Warum schicken wir da nicht Blauhelmsoldaten hin, eine Internationale Truppe die für Ordnung sorgt und Stabilität? Ich glaube die verratenen Kurden hätten nichts dagegen.

Das ist so ne Art Genozid bzw "Volksauslöschung" was da grade geschieht. Die Türkei redet selber vom "Austausch der Bevölkerung".

Aber egal, die Welt schaut einfach zu. Die echten Terrorbekämpfer welche sich mit viel Blut für eine bessere und stabilere Region arrangiert haben, werden nun ungleich weggebombt.

Original Autor: Alex07
Weiterlesen
  240 Aufrufe
240 Aufrufe

Farben ....

Mal eine Frage an den catcat , wenn er denn mal wieder da ist oder auch andere hier, die sich auskennen. Wie oder warum oder was auch immer werden denn Farben klassifiziert? Ich meine, ich mache hier nun schon seit Tagen rum mit Geranien. Farben: lila, rosa, violette, rosé, pink, lavendel, blau - das ganze dann auch noch jeweils von hell bis dunkel.

Wenn ich mir das aber 2 Stunden lang ansehe, dann schaut das alles für mich gleich aus, nur eben heller oder dunkler. Warum ist denn ein "lavendelblau" ein "blau" und kein Lila? Schaue ich mir die Bilder an, dann lila. Ok, können täuschen, schaue meine beiden Lavendel im Hof an. Auch lilafarben. Angeblich ist das aber "blau". Wo sind die Unterschiede zwischen dunkel-rosa und pink und lila? Lila kann ich ja noch verstehen, aber ein sehr helles hell-lila schaut aus wie rosa?

Öhm, gibt es da Listen zu, also wirklich brauchbare? Die Hersteller / Züchter der Geranien scheinen da sich selbst nicht so sicher zu sein und sortieren eine "Pelargonium Zonale Rosa" in die Kategorie "helllila" ein, obwohl es auch die Kat "rosa" gibt.
Original Autor: Synonym
Weiterlesen
  311 Aufrufe
311 Aufrufe

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://seo-blog.net/